Effekte der Farblichtanwendung: 4 Farben im Vergleich

Was versteht man unter Farblichtanwendung?

Farblichtanwendung – was ist das? Erinnerst du dich, als du letztens eines deiner Lieblings-T-Shirts anhattest? Wie hast du dich dabei gefühlt? Wie geht es dir, wenn du einen schwarz gestrichenen Raum betrittst? Fühlst du dich dabei wohl oder überkommt dich ein Schauer am Rücken und auch ein bisschen Angst? Warum sind Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen primär in hellen Farben wie weiß, gelb oder Pastell gestrichen?

Farbe wirkt sehr deutlich und fühlbar auf unsere Psyche. Das lässt sich sehr rasch feststellen. Die Effekte der Farblichtanwendung basieren auf der Idee, das Gleichgewicht durch die Anwendung von Farben auf den Körper wiederherzustellen. Frequenz trifft auf Frequenz.

Warum daher nicht Farben zur persönlichen Anwendung nutzen? Nun – das ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Ihre Geschichte reicht bis in die Maya-Kultur zurück. Im alten Ägypten wurde beispielsweise die Kunst des Heilens mit Farben in der hermetischen Tradition begründet. Die alten Ägypter und Griechen benutzten farbige Mineralien, Steine, Kristalle, Salben und Farbstoffe als Heilmittel und bemalten Heiligtümer zur Behandlung in verschiedenen Farbschattierungen.

  • Die Farblichtanwendung wurde im Laufe der Geschichte als eine bemerkenswerte Quelle der Heilung geschätzt.

Heute werden die therapeutischen Anwendungen von Licht und Farbe in großen Krankenhäusern und Forschungszentren weltweit untersucht. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Vollspektrum-, Ultraviolett-, Farb- und Laserlicht einen therapeutischen Wert für eine Reihe von Erkrankungen haben können, von chronischen Schmerzen und Depressionen bis hin zu Immunstörungen. Farbe und Farblichtanwendungen steigern unser umfassendes Wohlbefinden. Sie dienen – auch – der Heilung.

  • Nicht nur im medizinischen Bereich, sondern auch in den Bereichen Wellness und Kosmetik wird die Farblichtanwendung immer bedeutender.

In diesem Beitrag entdecken wir gemeinsam Farben und die Farblichtanwendung. Wir entschlüsseln auch die vier der wichtigsten Spektralfarben zur vitalisierender Behandlung. Möge dein Wohlbefinden sich schon beim Lesen weiten.

 

Was sind Farben und wie hängen sie mit der Farblichtanwendung zusammen?

Farbe braucht eine Art Resonanzobjekt. Farbe „ist“ sich selbst nichts, sondern benötigt „etwas“, um als solche erscheinen zu können.

Ohne Licht gibt es keine Farbe. Das bedeutet, dass Licht und Farbe untrennbar miteinander in Verbindung stehen. Sie dialogisieren miteinander. Sie kommunizieren miteinander – jenseits physikalischer Befindlichkeiten.

Bricht das Licht, so zerfällt es in eine Farbfülle, die ihresgleichen sucht.

  • Farbe ist eine Sinnesempfindung. Um entstehen zu können, braucht sie Licht. Ohne Vergleich, ohne Auftreffen auf „etwas“ gibt es keine Farbe.

Farbe ist noch ein bisschen mehr.

Farbe ist auch ein Ausdruck von Daten, die unser Gehirn übernimmt. Das bedeutet, dass Farbe – auch in unserem Gehirn produziert wird. Das lässt sich neurologisch nachweisen. Gemeinsam mit unseren Sinnesorganen, unseren individuellen Erfahrungen, Mustern und kollektiven Wahrnehmungen kommt es zur Interpretation: Diese Hose ist indigoblau (vermutlich ist es eine Jeans).

Wenn wir eine Farbe nicht kennen und konkret benennen können, können wir sie oft gar nicht als solche wahrnehmen. Alle Wahrnehmungen werden mit unseren vielfältigen Sinnen aufgenommen – auch Farben. Sinne helfen uns dabei, zu vergleichen und zu ordnen.

Wenn wir es ein bisschen physikalischer erklären: Farbe ist Licht, das in verschiedene Wellenlängen aufgeteilt ist und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Frequenzen schwingt. Objekte, die alle Wellenlängen absorbieren und nicht reflektieren, sind in der Natur schwarz. Des Weiteren sind Objekte, die alle Wellenlängen reflektieren, in der Natur weiß.

  • Zwischen Schwarz und Weiß liegen Farben. Farben sind Energiewellenlängen, die für uns aufgrund des Potenzials und der Fähigkeiten des Objekts, die Energie entweder zu absorbieren oder zu reflektieren, als Farbe erscheinen.

Das optische Fenster der Sonne emittiert das uns bekannte weiße Licht, besteht jedoch aus sieben wichtigen Spektralfarben. Diese nehmen wir im Bereich von 200-800 Nanometer wahr. Jede Farbe dient dabei der visuellen Orientierung, hat jedoch auch physiologisch wirksame Wechselwirkungen. Das bedeutet, dass Farben uns Informationen über „etwas“ geben – und gleichzeitig dabei „etwas“ in uns auslösen.

  • Auch eine Form des Teilchen-Wellen-Dualismus in übertragener Weise.

Diese Farben entfalten eine große Wirkung auf den Organismus. Kein Wunder also, dass sich mit der Zeit die Farblichtanwendung entwickelte. Und auch, dass man sich bereits im Altertum in diversen Kulturen mit Farben beschäftigte und sie für vielerlei Zwecke im Alltag, zur Heilung und in Ritualen einsetzte.

Weitere technische Innovationen brachte die Farblichtanwendung hervor.

 

Rotes Licht und Farblichtanwendung

Rot ist einer der kraftvollsten Farben im Spektrum. Sie wird mit Vorwärtsstreben, mit Aktion, mit hohen Energien verbunden. Das „rote Tuch“ ist ein Ausdruck davon. Mars, dem Kriegsgott, wird die Farbe Rot zugeordnet. Blut, unserer Lebensstoff, ist Rot. Du kannst ein bisschen deine Fantasie spielen lassen, wo es noch Rot als Kernfarbe gibt.

Rotes Licht hat daher eine besondere Rolle im Lichtkontext. In den frühen 1990er Jahren wurde rotes Licht von Wissenschaftern verwendet, um das Wachstum von Pflanzen im Weltraum zu unterstützen. Die Wissenschafter fanden heraus, dass das intensive Licht von roten Leuchtdioden (LEDs) half, das Wachstum und die Photosynthese von Pflanzenzellen zu fördern. Du liest – es geht um Ausweitung, um Wachstum, um Aktion. Rot hilft dabei sehr.

Das rote Licht wurde zudem auf seine mögliche Anwendung in der Medizin untersucht. Man versuchte herauszufinden, ob es die Energie in menschlichen Zellen erhöhen könnte. Die Forscher hofften, dass dies eine wirksame Methode zur Behandlung von Muskelschwund, langsamer Wundheilung und Knochendichteproblemen sein könnte, die durch die Schwerelosigkeit während der Raumfahrt verursacht werden. Du liest – es geht wiederum um Aufbau, um Wachstum, um Ausweitung.

Rotes Licht wird umgangssprachlich auch “Der große Heiler“ genannt. Mit ihm werden viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten in der am weitesten verbreiteten Farblichtanwendungen verbunden.
Die wichtigsten Effekte des Roten Lichtes sind:

  • Produktion von Melatonin (besserer, tieferer und entspannterer Schlaf)
  • Verbesserung Training (Steigerung der Kraft)
  • Verbesserte ATP Produktion (ATP steht für Adenosintriphosphat. Es wird in großen Mengen bei der sogenannten Zellatmung hergestellt. Man kann sich dabei den Körper mit seinen Milliarden an Zellen wie eine Batterie vorstellen. Diese sollte nie völlig entleert werden. Daher produzieren die Zellen laufend neues ATP. Bei der Zellatmung entsteht in den Mitochondrien ein Stoffwechsel, der Glukose, Sauerstoff und Wasser zu Kohlenstoffdioxid und Wasser abbaut. Durch diesen Vorgang entsteht im Körper ATP, das eine Form von Energie darstellt.
  • Anregung des Stoffwechsels

 

Grünes Licht und Farblichtanwendung

Grün ist die universelle Heilfarbe. Ursprünglich ist die Farbe der Liebe. So wird beispielsweise in der Chakrenlehre grün mit dem Herzchakra, dem Zentrum der Chakrenreihe verbunden. Grün hat vor allem im Pastellbereich eine beruhigend-ausgleichende Wirkung.

Grün liegt in der Mitte des Farbspektrums (siehe – Zentrum der Chakrenreihe, symbolisch und physisch). Es enthält daher sowohl eine physische als auch eine spirituelle Natur, in gleicher Balance und in gleicher Harmonie.
Diese positiven Effekte bei grünem Licht wurden bereits erforscht:

  • Reduktion von chronischen Schmerzen (z.B. Migräne)
  • Hemmung von Entzündungen
  • Vorbeugung von Hyperpigmentierung (auch Pigmentflecken genannt; sie entstehen durch eine Überproduktion von Melatonin; man kann sie beispielsweise im Gesicht und an den Handrücken in Form von kleineren und größeren braunen Hautverfärbungen erkennen)

 

Gelbes Licht und Farblichtanwendung

Gelb ist eine kräftige Farbe. Sie wird dem Solarplexus (=Magenbereich) zugeordnet. Gelb hilft uns, in unsere Macht und Selbstermächtigung zu gelangen. Das Gelb der Sonne, der Strahlen ist symbolisch zu deuten. Es ist auch die Farbe des Verstandes, der Zuversicht und der Stimulanz. Gelb hilft, unsere geistige Inspiration zu erwecken, die eine höhere Mentalität hervorruft. Des weiteren hat gelbes Licht eine bereichernde Wirkung auf den Intellekt. Daher ist es eine ausgezeichnete Farbe für nervenbezogene Zustände oder Beschwerden. Gelbe Strahlen haben eine alkalisierende Wirkung (=Erhöhung des pH-Wertes), die die Nerven stärkt. Gelbe Strahlen wecken, inspirieren, regen den Geist an und fördern die Selbstkontrolle.

Folgende Beschwerden bzw. Krankheiten werden mit gelben Licht behandelt:

  • Rötungen
  • Ekzeme
  • Leberbeschwerden
  • nervöse Erschöpfung
  • Hauterkrankungen im Gesicht (z.B. Rosacea, das sind flächige Rötungen im Gesicht)

 

Blaues Licht und Farblichtanwendung

Blau ist die kühlste und reinste Farbe. Blaues Licht steht für Ruhe, Entspannung und Gelassenheit. Auch Spiritualität und innerer Frieden werden mit Blau verbunden.

Viele Forschungen haben ergeben, dass die Farblichtanwendung effektiv bei der Linderung von Hautkrankheiten ist. Besonders bei der weit verbreiteten Krankheit “Akne“ verzeichnet die Anwendung mit blauem Licht sehr gute Ergebnisse. Daher wird Blaulichtanwendung in diesem Bereich vermehrt eingesetzt. Es zeigt sich, dass eine Verjüngung durch Aktivierung der Telomerase (=Enzym des Zellkerns), sowie eine effektive Keimreduktion erzielt werden kann.

  • Das Besondere an den oben genannten vier Spektralfarben: Sie aktivieren unterschiedliche Abschnitte (Carrier-Komplexe) der Atmungskette und unterstützen den Körper in seinem Energiestoffwechsel und in der Herstellung von ATP. ATP ist die Energieeinheit des Lebens, die es uns ermöglicht vital zu sein.

 

Farblichtanwendung in der Anwendung

Der Markt im Bereich der Farblichtanwendung ist undurchsichtig und definiert sich durch eine große Anzahl von Angeboten. So ist es für interessierte Laien nicht immer ganz einfach, uneinlösbare Versprechen von tatsächlich wirksamen Ansätzen zu unterscheiden.

  • Wie wäre es jedoch, wenn die modernste Farblichtanwendung alle oben genannten Farben vereint und somit den größtmöglichen Nutzen für dich schaffen kann?

Diese Farben werden darüber hinaus nicht nur über LED-Licht, sondern gebündelt auch über Laser in die lokalen oder systemischen Gewebeareale emittiert. Von außen nach innen.

Mit neowake® haben wir es uns zum Ziel gemacht, deine Vitalität & Lebensenergie zu verbessern und das in Form der neuesten Frequenzanwendung. Mithilfe der auditiven Frequenzen sind wir bereits Marktführer für binaurale Beats, isochrone Töne und 12+ weitere Soundtechnologien der angewandten Klanganwendung. Auch hinsichtlich der Biofrequenzen sind wir als Innovations-Träger in Deutschland bekannt. Nun haben wir auch die Lichtfrequenzen in unser Portfolio aufgenommen.

Für dich ist es dadurch möglich, einfach, nebenwirkungsfrei und mit wenigen Minuten täglich deine Mikrozirkulation zu verbessern und weitreichende positive Effekte zu spüren. Um alle Effekte der modernen Farblichtanwendung zu verstehen, haben wir eine informative Präsentation entwickelt, die dir tiefgreifendes Wissen vermittelt.

Klicke hier, um an unserer kostenfreien Chroma Präsentation teilzunehmen

Alles Gute,

Signatur

Leser-Bewertung:
[Total: 8 Durchschnitt: 4.3]
>